Individueller Sportboden – beste Leistung

„Let´s get ready to roll“ – Welche Anforderungen muss ein Bodenbelag beispielsweise beim Rollkunstlauf erfüllen? Er muss Doppelaxel, Rittberger, Flip und Co. abfedern können, ohne sich selbst am Aufprallpunkt zu stark zu verformen. Flächenelastizität ist das Stichwort. Ganz anders im Kindergarten: Hier wird auch schon mal geboxt und geschubst. Im Fall des Falles ist eines wichtig: Gute Abfederung des Sturzes im Aufprallpunkt, die so genannte Punktelastizität ist hier relevant.

In diesen Beispielen wie in allen anderen Fällen bedarf es eben einer genauen Analyse der Anforderungen und eine entsprechende Auswahl des Bodens. Aufgrund der Vielfältigkeit der Anforderungen unterschiedlicher Sport- und Nutzungsarten haben wir eine Bandbreite hochwertiger Produkte und Systeme entwickelt, die sportfunktional wie wirtschaftlich bestens abgestimmte Lösungen bieten. Mit diesen können Extreme ebenso gut bedient werden, wie auch Mischanforderungen. Hier bieten wir eine in Europa einzigartige Produktpalette von verschiedenen Eigenschaften mit einer Vielzahl unterschiedlicher Dessins.

Mit einer 4 Millimeter dicken Belagsstärke liegen unsere Produkte 25 Prozent über den Normanforderungen. Dies sorgt für eine außergewöhnliche hohe Strapazierfähigkeit und damit für eine entsprechend lange Lebensdauer. Die höchsten Belastungen entstehen oftmals nicht durch klassische Sportarten, sondern zum Beispiel durch Mattenwagen oder andere Geräte, die über den Boden gefahren werden. Besonders in Anspruch genommen werden die Beläge durch mobile Tribünen, die mit Publikum voll besetzt an ihren Abstützpunkten enorme Lasten auf den Boden übertragen. Und auch das Bewegen der leeren Tribünen ist eine Härteprüfung für den Bodenbelag.

Dank der Farben- und Dessinvielfalt kann jeder Boden zudem eine individuelle Note erhalten, bis hin zu eigens eingearbeiteten Intarsien wie dem Logo Ihres Sportvereins.


Weiterführende Informationen

  • FAQs - Die wichtigsten Fragen zu Sportböden aus Linoleum
  • Glossar - Alle wichtigen Fachbegriffe rund um das Thema Sportboden
Ihr schneller Weg zum richtigen Sportboden




Armstrong auf der FSB in Köln

Halle 11.2 – Stand G 20

Auf der FSB vom 28. - 30. Oktober 2009 in Köln wird der Bereich DLW Sports Systems seine aktuellen Produkte präsentieren. Wir laden Sie ein in Halle 11.2 am Stand Nr. G 20 die neuen Farben und Dessins live zu erleben. Oder genießen Sie bei uns einen leckeren Cocktail….

Gern beraten wir Sie zum optimalen Einsatz der verschiedenen Systeme und Sport-Bodenbeläge. Vereinbaren Sie einfach einen Termin: