Ballsportarten

Basketball, Handball, Volleyball oder Hallenfußball – jede dieser Sportarten stellt eigene Anforderungen an den Sportboden und seine Oberfläche. Die Oberfläche sollte nicht zu stumpf, aber auch nicht zu glatt sein, denn beides stellt für den Sportler ein gewisses Verletzungsrisiko dar. Außerdem sollte die Unterkonstruktion entstehende Kräfte bei Sprüngen oder Stürzen abbauen und so eine optimale Unterstützung der Sportler bieten.

Natürlich ist auch die Ballreflexion (siehe Glossar) ein wichtiges Thema. Egal ob Sport in der Schule oder im Verein: Viele dieser Anforderungen sind in der DIN V 18032-2 geregelt. Deshalb entsprechen alle unsere Sportbodenoberbeläge Linodur, Linovation und Linopro der gültigen DIN.

Beim Ausüben der verschiedenen Sportartarten müssen die jeweiligen Spielfeldmarkierungen gut zu erkennen sein. Für die perfekte Gestaltungsmöglichkeiten sorgen die vielen verschiedenen Farben und Dessins unseres Sportlinoleum. Damit jeder in der Sporthalle ohne Probleme seine Lieblings-Ballsport spielen kann.


Das richtige Produkt für Ihre Anwendung:

 

Ihr schneller Weg zum richtigen Sportboden




Armstrong auf der FSB in Köln

Halle 11.2 – Stand G 20

Auf der FSB vom 28. - 30. Oktober 2009 in Köln wird der Bereich DLW Sports Systems seine aktuellen Produkte präsentieren. Wir laden Sie ein in Halle 11.2 am Stand Nr. G 20 die neuen Farben und Dessins live zu erleben. Oder genießen Sie bei uns einen leckeren Cocktail….

Gern beraten wir Sie zum optimalen Einsatz der verschiedenen Systeme und Sport-Bodenbeläge. Vereinbaren Sie einfach einen Termin: